Sommerliches Fladenbrot


Es ist Sommer und wir sitzen unter einem schattigen Baum im Garten. Auf dem Tisch steht ein köstliches Fladenbrot. Knusprig, saftig und luftig weich. Das sind die Vorzüge dieses sommerlichen Fladenbrots, das aus nur wenigen Zutaten besteht. Eine Mischung zwischen Pizza und Focaccia, die an warmen Sommertagen als kleines Mittagessen oder zum Aperitif perfekt passt. Buon Appetito!

Was man braucht?

für ca. 4 Fladenbrote

Teig
300 g Wasser (22°C)
400 g Weizenmehl 700
10 g Bio-Hefe
8 g Salz

Hartweizengrieß & Roggenmehl zum Formen
getrocknete Kräuter
einige Cocktailtomaten

Belag
2 EL Pinienkerne
eine Hand voll Ruccola
1 Kugel Schärdinger Mozzarella
Olivenöl

Wie es geht?

Am Vortag Wasser genau abwiegen und in eine Rührschüssel geben. Restliche Zutaten hinzufügen und per Küchenmaschine oder von Hand zu einem glatten Teig kneten (7 Min. langsam, 3 Min. schneller). Teig zu einer Kugel formen und in einer Schüssel zugedeckt über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Am Backtag Teig ca. eine Stunde vor der Weiterverarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen. Auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und in vier Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einer runden Kugel formen und 10 Min. rasten lassen.

Backofen auf 240°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Hartweizengrieß auf die Arbeitsfläche streuen und mit den Fingerspitzen Teigstücke vorsichtig von der Mitte nach Außen flach drücken. Fladen auf ein Backpapier legen und mit Olivenöl bestreichen. Cocktailtomaten halbieren und mit getrockneten Kräutern auf die Fladen legen.

Brotfladen für ca. 20 Minuten backen. Pinienkerne rösten und gemeinsam mit Ruccola und Mozzarella auf die Fladen geben. Fladen mit Olivenöl beträufeln.

Einreichung Austria Food Blog Award 2022






Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten  


Seit November 2021 erscheint wöchentlich ein saisoniales Backduft-Rezept in der Ausgabe der Heimat Bludenz in den Vorarlberger Nachrichten. Dabei möchte ich Menschen zu einer saisionalen, bewussten und genussvollen Küche inspirieren. Eine Sammlung aller erschienene Rezepte gibt es hier:





Rustikale Brötchen mit Sommersalat ︎︎︎

Apfel-Käsekuchen  ︎︎︎
               




Walnuss Brötchen  ︎︎︎

Herbstlicher Flammkuchen ︎︎︎

Faschingsbällchen ︎︎︎

Martinsbrezel  ︎︎︎

Schoko-Mandel-Spitzbuben  ︎︎︎

Walnuss-Zimt-
Röllchen ︎︎︎











Nikolausstäbe  ︎︎︎

Weihnachtsstern  ︎︎︎

einfache Joghurtbrötchen  ︎︎︎



Wurzelbrot  ︎︎︎

Vollkornbrot  ︎︎︎

Sternbrötchen ︎︎︎


Dinkel_Joghurt-
Laibchen ︎︎︎

Krustenmischbrot  ︎︎︎

Festtagsbrötchen  ︎︎︎


Dreikönigskuchen  ︎︎︎

Wurzelstangen  ︎︎︎


Faschingsdonuts  ︎︎︎

Valentinsherzle  ︎︎︎

Crostoli  ︎︎︎


Dinkelbrötchen ︎︎︎

Osterknoten ︎︎︎

Mini-Quiche ︎︎︎


Osterküken ︎︎︎

Süße Osterhäschen ︎︎︎

Vollkornbrot ︎︎︎


Buttermilch-Zopf  ︎︎︎

Rhabarber-Vanille-
Muffins ︎︎︎

Britische Teatime ︎︎︎

Nussherzen  ︎︎︎

Burgerbrötchen ︎︎︎

Grill-Brot-Sonne ︎︎︎


Biskuitrolle mit Holunderblüten ︎︎︎

Frühlingshafter Flammkuchen ︎︎︎

Sommerlicher Zitronenkuchen ︎︎︎


Fladenbrot ︎︎︎

Laugenkranz ︎︎︎

Brotstangen ︎︎︎


Flaumiger
Apfelkuchen ︎︎︎

Bayerisches Zupfbrot
mit Obazda ︎︎︎

Schokolade-Zwetschgen-
Kuchen ︎︎︎


Herbstliche Focaccia ︎︎︎

Einfacher Apfelkuchen  ︎︎︎


Schokoladenkuchen ︎︎︎

Saatenbrotstangen ︎︎︎

Nussstängile ︎︎︎

Weihnachtsbäckerei ︎︎︎


Vanille- und
Nougatgipfile ︎︎︎

Lebkuchen-Nikoläuse ︎︎︎

Saaten-Kastenbrot ︎︎︎


weihnachtlich Madeleines ︎︎︎


Dreikönigskuchen ︎︎︎


Emmerurkornbrötchen ︎︎︎


Dänischer Kaffeekuchen ︎︎︎

Mini-Brandteigkrapfen ︎︎︎

Faschingskrapfen ︎︎︎


Schaumrollen ︎︎︎

Linzerherz ︎︎︎

Pizzakranz “bella italia” ︎︎︎


Fruchtiger Frühlingszopf  ︎︎︎