Muttertagstorte


Am kommenden Sonntag wird es Zeit, an unsere Mamas zu denken. Der Muttertag steht vor der Tür und was gibt es da Schöneres, als unseren Mamas etwas Gutes zu tun? Ich habe aus diesem Anlass eine erfrischende Muttertagstorte kreiert. Sie besteht aus einem einfachen Biskuitteig, einer Beerenschicht sowie einer erfrischenden Joghurtcreme. Verziert mit Erdbeer-Herzen macht man damit den Mamas hoffentlich eine große Freude.

Was man braucht?
Teig
4 zimmerwarme Eier
100 g Zucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
10 g neutrales Öl
100 g Weizenmehl 700
8 g Backpulver

2 EL Erdbeermarmelade

Beerenschicht
250 g Erdbeeren oder Beeren gemischt
125 g Gelierzucker 2:1

Joghurtcreme
4 Blatt Gelatine
300 g Naturjoghurt
30 g Zucker
10 g Vanillezucker
1-2 EL Zitronensaft
220 g Sahne

Erdbeeren

runde Kuchenform 26 cm Durchmesser

Wie es geht?
Der Backofen wird auf 180°C Heißluft vorgeheizt.

Die Eier werden mit dem Zucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz in einer Rührschüssel mit einer Küchenmaschine oder einem Handmixer mindestens 5 Minuten schaumig gerührt. Das Öl wird in einem dünnen Strahl hinzugefügt und gut verrührt. In einer zweiten Schüssel wird das Mehl und das Backpulver vermischt und gesiebt. Beides wird mit Hilfe eines Schneebesens vorsichtig unter die Eiermasse gehoben.

Eine runde Backform wird gut eingefettet und bemehlt (alternativ mit einem Backpapier ausgelegt). Anschließend streicht man den Teig in die Form.

Der Kuchen wird nun für ca. 20 Minuten bei 180°C Heißluft in den Backofen geschoben und gebacken. Anschließend lässt man ihn auf einem Kuchengitter gut auskühlen.

Der Kuchen wird einmal umgedreht, damit die glatte Seite oben liegt. Diese wird mit zwei Esslöffel Erdbeermarmelade bestrichen.

Die Beeren werden gemeinsam mit dem Zucker langsam in einem Topf aufgekocht, bis die Masse zu gelieren beginnt. Anschließend lässt man die Masse gut auskühlen und streicht sie auf den ausgekühlten Kuchen. Den Kuchen stellt man anschließend in den Kühlschrank.

Die Gelatine wird in Wasser eingeweicht. Anschließend wird sie ausgedrückt und bei niedriger Temperatur in einem Topf erwärmt, bis sie flüssig ist.

Für die Creme wird die das Naturjoghurt mit dem Zucker, dem Vanillezucker und dem Zitronensaft mit einem Handmixer cremig gerührt. Die Sahne wird steif geschlagen und unter die Joghurtmasse gehoben. Zum Schluss wird die Gelatine in einem dünnen Strahl unter die Masse gehoben. Die Creme wird auf den ausgekühlten Kuchenboden gestrichen.

Anschließend lässt man den Kuchen abgedeckt drei bis vier Stunden oder über Nacht im Kühlschrank ruhen.

Die Erdbeeren werden gewaschen, getrocknet und der Strunk wird herzförmig herausgeschnitten. Anschließend werden die Herzen auf den Kuchen gelegt und hübsch verziert. Allen einen schönen Muttertag!


Eine Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten.





Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten  


Seit November 2021 erscheint wöchentlich ein saisoniales Backduft-Rezept in der Ausgabe der Heimat Bludenz in den Vorarlberger Nachrichten. Dabei möchte ich Menschen zu einer saisionalen, bewussten und genussvollen Küche inspirieren. Eine Sammlung aller erschienene Rezepte gibt es hier:





Rustikale Brötchen mit Sommersalat ︎︎︎

Apfel-Käsekuchen  ︎︎︎
               




Walnuss Brötchen  ︎︎︎

Herbstlicher Flammkuchen ︎︎︎

Faschingsbällchen ︎︎︎

Martinsbrezel  ︎︎︎

Schoko-Mandel-Spitzbuben  ︎︎︎

Walnuss-Zimt-
Röllchen ︎︎︎











Nikolausstäbe  ︎︎︎

Weihnachtsstern  ︎︎︎

einfache Joghurtbrötchen  ︎︎︎



Wurzelbrot  ︎︎︎

Vollkornbrot  ︎︎︎

Sternbrötchen ︎︎︎


Dinkel_Joghurt-
Laibchen ︎︎︎

Krustenmischbrot  ︎︎︎

Festtagsbrötchen  ︎︎︎


Dreikönigskuchen  ︎︎︎

Wurzelstangen  ︎︎︎


Faschingsdonuts  ︎︎︎

Valentinsherzle  ︎︎︎

Crostoli  ︎︎︎


Dinkelbrötchen ︎︎︎

Osterknoten ︎︎︎

Mini-Quiche ︎︎︎


Osterküken ︎︎︎

Süße Osterhäschen ︎︎︎

Vollkornbrot ︎︎︎


Buttermilch-Zopf  ︎︎︎

Rhabarber-Vanille-
Muffins ︎︎︎

Britische Teatime ︎︎︎

Nussherzen  ︎︎︎

Burgerbrötchen ︎︎︎

Grill-Brot-Sonne ︎︎︎


Biskuitrolle mit Holunderblüten ︎︎︎

Frühlingshafter Flammkuchen ︎︎︎

Sommerlicher Zitronenkuchen ︎︎︎


Fladenbrot ︎︎︎

Laugenkranz ︎︎︎

Brotstangen ︎︎︎


Flaumiger
Apfelkuchen ︎︎︎

Bayerisches Zupfbrot
mit Obazda ︎︎︎

Schokolade-Zwetschgen-
Kuchen ︎︎︎


Herbstliche Focaccia ︎︎︎

Einfacher Apfelkuchen  ︎︎︎


Schokoladenkuchen ︎︎︎

Saatenbrotstangen ︎︎︎

Nussstängile ︎︎︎

Weihnachtsbäckerei ︎︎︎


Vanille- und
Nougatgipfile ︎︎︎

Lebkuchen-Nikoläuse ︎︎︎

Saaten-Kastenbrot ︎︎︎


weihnachtlich Madeleines ︎︎︎


Dreikönigskuchen ︎︎︎


Emmerurkornbrötchen ︎︎︎


Dänischer Kaffeekuchen ︎︎︎

Mini-Brandteigkrapfen ︎︎︎

Faschingskrapfen ︎︎︎


Schaumrollen ︎︎︎

Linzerherz ︎︎︎

Pizzakranz “bella italia” ︎︎︎


Fruchtiger Frühlingszopf  ︎︎︎

Frühlingsbrötchen ︎︎︎

Osterhasen Gugelhüpfle ︎︎︎

Eierlikör-Schokoladen-
Schnecken ︎︎︎

Sesam- und Mohnzöpfle ︎︎︎

Erdbeerkuchen ︎︎︎

Antipasti-Brote ︎︎︎

Rustikals Joghurtbrot ︎︎︎

Muttertagstorte ︎︎︎

Jausenbrot ︎︎︎