Biskuitrolle mit Joghurt und Holunderblüten

Luftig, locker und leicht – so schmeckt dieses Kuchenrezept. Die Biskuitrolle gehört zu den absoluten Klassikern unter den Kuchen. Gerade im Sommer lieben wir den leichten Teig, der frisch eingerollt am besten schmeckt. Gefüllt wird die Biskuitrolle mit einer säuerlich-süßen Joghurt-Holunderblüten-Creme. Diese schmeckt herrlich erfrischend. Es gibt wohl kaum einen Geruch, der in uns so sehr an den Sommer erinnert, wie der Duft frischer Holunderblüten.

Was man braucht? 
für eine Rolle

Teig
5 Eier
1 Prise Salz
90 g Staubzucker
10 g Vanillezucker
3 EL neutrales Öl
150 g Weizenmehl 700
1 TL Backpulver

etwas Kristallzucker
ein sauberes Küchentuch

Fülle
2 Blatt Gelatine
200 g Bio-Naturjoghurt
100 g Bio-Sauerrahm
70 g Holunderblütensirup
Saft einer halben Zitrone
200 g Bio-Sahne

Dekoration
Staubzucker
Holunderblüten

Wie es geht?
Den Backofen kann man zu Beginn gleich auf 170°C Heißluft vorheizen.

Die Eier werden getrennt und die Eiweiße werden mit der Prise Salz mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine steif geschlagen (Faustregel 1 Minute pro Ei rühren). Anschließend wird der Staubzucker durch ein feines Sieb in den Teig gestreut und so lange gerührt, bis die Masse zu glänzen beginnt. Den Vanillezucker und die Eigelbe nach und nach hinzufügen. Ebenso lässt man das Öl langsam hineintropfen und rührt solange, bis sich alle Zutaten gut miteinander verbunden haben. Das Mehl wird mit dem Backpulver verrührt und durch ein Sieb schrittweiße aber trotzdem recht zügig mit einem Schneebesen vorsichtig unter den Teig gehoben.

Anschließend wird ein Backblech mit einem Backpapier ausgelegt und die Teigmasse gleichmäßig darauf verteilt. Der Teig wird nun für ca. 13 Minuten auf mittlerer Schiene im Backofen gebacken.

Sobald der Biskuit goldbraun ist und auf Fingerdruck leicht nachgibt, wird er aus dem Backofen genommen. Dazu nimmt man ein trockenes Küchentuch und streut ein wenig Kristallzucker darauf. Der Teig wird sofort auf das Küchentuch gestürzt. Das Backpapier wird sogleich abgezogen. Sollte es irgendwo kleben, dann einfach das Backpapier mit einem feuchten Küchentuch betupfen. Dann sollte sich der Teig lösen. Den Teig sofort mit dem Küchentuch aufrollen und abkühlen lassen.

Die Gelatine wird in kaltem Wasser eingeweicht. Das Joghurt, den Sauerrahm, den Holunderblütensirup und den Saft einer halben Zitrone werden gut miteinander verrührt. Anschließend wird die Gelatine mit 2 EL Wasser in einem Topf vorsichtig erwärmt, bis sie sich vollständig aufgelöst hat. Die Gelatine wird nun vorsichtig unter die Joghurtmasse gerührt. Die Sahne wird steif geschlagen und ebenfalls unter die Joghurtmasse gehoben. Die Creme für ca. 10 Minuten in den Kühlschrank stellen, bis die Masse etwas anzieht.

Die Biskuitrolle wird vorsichtig auseinandergerollt und mit der Creme bestrichen. Anschließend rollt man sie wieder ein und lässt sie Kühlschrank ca. eine Stunde kühlen. Die Biskuitrolle wird anschließend mit Staubzucker bestreut und mit Holunderblüten dekoriert.

Eine Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten.






Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten  


Seit November 2021 erscheint wöchentlich ein saisoniales Backduft-Rezept in der Ausgabe der Heimat Bludenz in den Vorarlberger Nachrichten. Dabei möchte ich Menschen zu einer saisionalen, bewussten und genussvollen Küche inspirieren. Eine Sammlung aller erschienene Rezepte gibt es hier:





Rustikale Brötchen mit Sommersalat ︎︎︎

Apfel-Käsekuchen  ︎︎︎
               




Walnuss Brötchen  ︎︎︎

Herbstlicher Flammkuchen ︎︎︎

Faschingsbällchen ︎︎︎

Martinsbrezel  ︎︎︎

Schoko-Mandel-Spitzbuben  ︎︎︎

Walnuss-Zimt-
Röllchen ︎︎︎











Nikolausstäbe  ︎︎︎

Weihnachtsstern  ︎︎︎

einfache Joghurtbrötchen  ︎︎︎



Wurzelbrot  ︎︎︎

Vollkornbrot  ︎︎︎

Sternbrötchen ︎︎︎


Dinkel_Joghurt-
Laibchen ︎︎︎

Krustenmischbrot  ︎︎︎

Festtagsbrötchen  ︎︎︎


Dreikönigskuchen  ︎︎︎

Wurzelstangen  ︎︎︎


Faschingsdonuts  ︎︎︎

Valentinsherzle  ︎︎︎

Crostoli  ︎︎︎


Dinkelbrötchen ︎︎︎

Osterknoten ︎︎︎

Mini-Quiche ︎︎︎


Osterküken ︎︎︎

Süße Osterhäschen ︎︎︎

Vollkornbrot ︎︎︎


Buttermilch-Zopf  ︎︎︎

Rhabarber-Vanille-
Muffins ︎︎︎

Britische Teatime ︎︎︎

Nussherzen  ︎︎︎

Burgerbrötchen ︎︎︎

Grill-Brot-Sonne ︎︎︎


Biskuitrolle mit Holunderblüten ︎︎︎

Frühlingshafter Flammkuchen ︎︎︎

Sommerlicher Zitronenkuchen ︎︎︎


Fladenbrot ︎︎︎

Laugenkranz ︎︎︎

Brotstangen ︎︎︎


Flaumiger
Apfelkuchen ︎︎︎

Bayerisches Zupfbrot
mit Obazda ︎︎︎

Schokolade-Zwetschgen-
Kuchen ︎︎︎


Herbstliche Focaccia ︎︎︎

Einfacher Apfelkuchen  ︎︎︎


Schokoladenkuchen ︎︎︎

Saatenbrotstangen ︎︎︎

Nussstängile ︎︎︎

Weihnachtsbäckerei ︎︎︎


Vanille- und
Nougatgipfile ︎︎︎

Lebkuchen-Nikoläuse ︎︎︎

Saaten-Kastenbrot ︎︎︎


weihnachtlich Madeleines ︎︎︎


Dreikönigskuchen ︎︎︎


Emmerurkornbrötchen ︎︎︎


Dänischer Kaffeekuchen ︎︎︎

Mini-Brandteigkrapfen ︎︎︎

Faschingskrapfen ︎︎︎


Schaumrollen ︎︎︎

Linzerherz ︎︎︎

Pizzakranz “bella italia” ︎︎︎


Fruchtiger Frühlingszopf  ︎︎︎