Walnuss-Zimt-Röllchen


Nüsse gehören zur vorweihnachtlichen Bäckerei in Alexandra Fricks Backstube einfach dazu. Am liebsten verwendet sie Mandeln und Walnüsse. Deshalb backt sie heute köstliche Walnuss-ZimtRöllchen. Mit wenigen Zutaten sind diese Röllchen gebacken und verströmen in der ganzen Küche den Duft von Weihnachten. Sie eignen sich perfekt zum Kaffee oder hübsch verpackt als kleines Mitbringsel.

Was man braucht?

Teig
Für ca. 30 Röllchen
350 g Weizenmehl 700
200 g weiche Butter
200 g Magertopfen
70 g Zucker
5 g Vanillezucker

80 g Rohrohrzucker
80 g fein geriebene Walnüsse
Zimt

Wie es geht?
Das Mehl, die weiche Butter, den Magertopfen sowie Zucker und Vanillezucker werden in einer Rührschüssel kurz zu einem glatten und geschmeidigen Teig verknetet. Der Teig wird gut abgedeckt für ca. eine Stunde in den Kühlschrank gelegt.

Die geriebenen Walnüsse werden in einer Pfanne vorsichtig geröstet, bis sie duften. Die Nüsse anschließend abkühlen lassen. Der Rohrzucker, die Walnüsse und der Zimt (die Menge variiert je nach Geschmack) werden in einer Schüssel vermischt.  Etwa die Hälfte der Mischung wird nun auf die Arbeitsfläche gestreut.

Den Backofen kann man zwischenzeitlich auf 170°C Umluft vorheizen.

Der Teig wird halbiert und jeweils zu einer Kugel geformt. Die Kugeln werden nun auf der ZuckerZimt-Nuss-Mischung ca. 3 mm dick und rund ausgerollt. Damit der Teig nicht an der Arbeitsfläche kleben bleibt, wird zwischendurch mit einer Palette unter die Teigplatte gestrichen. Die Oberfläche wird nun auch mit der Mischung bestreut und mit den Händen leicht angedrückt. Die Kreise werden nun mit einem Messer in 16 gleich große Stücke geschnitten. Wer einen Tortenteiler zu Hause hat, kann ihn dafür wunderbar verwenden. Jetzt wird jedes Dreieck von der Außenseite zur Spitze hin eingerollt. Dadurch entstehen schöne Röllchen. Diese werden auf ein Backblech gelegt.

Anschließend kommen die Röllchen in den heißen Backofen und werden für ca. 13 Minuten goldbraun gebacken. Die Röllchen auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


Eine Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten.





Kooperation mit den Vorarlberger Nachrichten  


Seit November 2021 erscheint wöchentlich ein saisoniales Backduft-Rezept in der Ausgabe der Heimat Bludenz in den Vorarlberger Nachrichten. Dabei möchte ich Menschen zu einer saisionalen, bewussten und genussvollen Küche inspirieren. Eine Sammlung aller erschienene Rezepte gibt es hier:





Rustikale Brötchen mit Sommersalat ︎︎︎

Apfel-Käsekuchen  ︎︎︎
               




Walnuss Brötchen  ︎︎︎

Herbstlicher Flammkuchen ︎︎︎

Faschingsbällchen ︎︎︎

Martinsbrezel  ︎︎︎

Schoko-Mandel-Spitzbuben  ︎︎︎

Walnuss-Zimt-
Röllchen ︎︎︎











Nikolausstäbe  ︎︎︎

Weihnachtsstern  ︎︎︎

einfache Joghurtbrötchen  ︎︎︎



Wurzelbrot  ︎︎︎

Vollkornbrot  ︎︎︎

Sternbrötchen ︎︎︎


Dinkel_Joghurt-
Laibchen ︎︎︎

Krustenmischbrot  ︎︎︎

Festtagsbrötchen  ︎︎︎


Dreikönigskuchen  ︎︎︎

Wurzelstangen  ︎︎︎


Faschingsdonuts  ︎︎︎

Valentinsherzle  ︎︎︎

Crostoli  ︎︎︎


Dinkelbrötchen ︎︎︎

Osterknoten ︎︎︎

Mini-Quiche ︎︎︎


Osterküken ︎︎︎

Süße Osterhäschen ︎︎︎

Vollkornbrot ︎︎︎


Buttermilch-Zopf  ︎︎︎

Rhabarber-Vanille-
Muffins ︎︎︎

Britische Teatime ︎︎︎

Nussherzen  ︎︎︎

Burgerbrötchen ︎︎︎

Grill-Brot-Sonne ︎︎︎


Biskuitrolle mit Holunderblüten ︎︎︎

Frühlingshafter Flammkuchen ︎︎︎

Sommerlicher Zitronenkuchen ︎︎︎


Fladenbrot ︎︎︎

Laugenkranz ︎︎︎

Brotstangen ︎︎︎


Flaumiger
Apfelkuchen ︎︎︎

Bayerisches Zupfbrot
mit Obazda ︎︎︎

Schokolade-Zwetschgen-
Kuchen ︎︎︎


Herbstliche Focaccia ︎︎︎

Einfacher Apfelkuchen  ︎︎︎


Schokoladenkuchen ︎︎︎

Saatenbrotstangen ︎︎︎

Nussstängile ︎︎︎

Weihnachtsbäckerei ︎︎︎


Vanille- und
Nougatgipfile ︎︎︎

Lebkuchen-Nikoläuse ︎︎︎

Saaten-Kastenbrot ︎︎︎


weihnachtlich Madeleines ︎︎︎


Dreikönigskuchen ︎︎︎


Emmerurkornbrötchen ︎︎︎


Dänischer Kaffeekuchen ︎︎︎

Mini-Brandteigkrapfen ︎︎︎

Faschingskrapfen ︎︎︎


Schaumrollen ︎︎︎

Linzerherz ︎︎︎

Pizzakranz “bella italia” ︎︎︎


Fruchtiger Frühlingszopf  ︎︎︎